Walldorf Weekender 2021

Pfingsten naht mit großen Schritten und normalerweise werden jetzt schon langsam die Pferde gesattelt und man bereitet sich zur Abreise nach Walldorf vor, um zusammen mit vielen anderen Freunden des Rock’n’Roll ein 4-tägiges rauschendes Fest zu feiern.




Leider ist das Pandemie-bedingt auch 2021 nicht möglich und so müssen wir schweren Herzens auf Poolparty, Händlerhalle, Recordhop, entspannte Konzerte auf der See-Bühne und natürlich die vielen Live Bands in der Halle und im Chicken Shack verzichten. Ganz zu schweigen von den vielen Begegnungen mit Freunden, die nun leider auch wieder ausfallen.

Aber nichts desto trotz lässt uns Andy Widder nicht im Regen stehen. Da schon recht früh abzusehen war, dass ein Festival dieser Größe zum jetzigen Zeitpunkt ziemlich unwahrscheinlich ist, hat er alle Hebel in Bewegung gesetzt und mit seinem Team und seinen guten Kontakten zu den Bands ein virtuelles Festival auf die Beine gestellt. Das Walldorf Team steckte über 1000 Stunden Arbeit in die Vorbereitung und auch die Bands, die am virtuellen Weekender teilnehmen, haben sich mächtig ins Zeug gelegt und keine Mühen gescheut, um Beiträge vorzuproduzieren.

So werden wir vom 21. bis 23. Mai, also Freitag bis Sonntag, jeweils von 18 bis 24Uhr ein kurzweiliges, vielfältiges und abwechslungsreiches Programm geboten bekommen.


„Also freut euch auf Musikvideos, Interviews, Talks, Live-Konzerte, Jam Sessions und vieles mehr. Außerdem könnt ihr den Künstlern oder dem Moderatorenteam zuwinken oder eine Runde Bier spendieren. Es wird bunt, kreativ und sehr abwechslungsreich!“ Soweit Andy Widder im letzten Newsletter. Gestreamt wird das Programm auf diversen sozialen Plattformen / Netzwerken: Youtube, Facebook, Instagram und Twitch! Aktuelle Informationen findet ihr auf der Walldorf Weekender Webseite.

Unter den Mitwirkenden finden sich solch illustre Namen wie Si Cranstoun, Eddie Angel & Sonny George, Cherry Casino & The Gamblers, Deke Dickerson, The Go Getters, Mike Sanchez, Smokestack Lightnin, Jake Calypso & His Red Hot und John Lewis, um nur mal ein paar zu nennen. Sehen könnt ihr das alles für umme, aber natürlich hat die Produktion eine Menge Kohle gekostet. Insgesamt wird die Produktion dieses Online-Events einen 6-stelligen Betrag kosten. Die Künstler erhalten eine Gage, die Dienstleister und Kreativen werden für ihre Arbeit bezahlt wie bei einer Präsenzveranstaltung. Denn auch die Bands, Techniker usw. müssen ja von irgendetwas leben. Andy Widder sagt: „Wir nehmen das (gerne) auf uns und gehen in Vorleistung. Weil ich glaube, dass es wertvoll und wichtig ist, weil ich daran glaube, dass unser Engagement gerade jetzt gebraucht, erkannt und unterstützt wird. Wenn ihr unser Engagement gut findet, dann helft mit, damit wir unsere Kosten decken und über die nächsten 12 Monate kommen – und damit auch weiter machen können mit unserem Walldorf Rock'n'Roll Weekender. Zeigt uns euer Wohlwollen und eure Empathie, damit wir gemeinsam durch diese katastrophale Zeit kommen. Im realen Leben nehmt ihr viele Wege und hohe Kosten für Anreise, Unterkunft, Eintritt auf euch. Jetzt in der Pandemie liefern wir euch tolle unveröffentlichte neue Konzertaufnahmen, wertvolle Momente und Filme kostenlos und direkt nach Hause.“ Da kann ich ihm nur zustimmen. Auch wenn wir zuhause sitzen müssen, bekommen wir ein tolles Programm geboten und das sollte uns auch ein paar Kröten wert sein. Allein schon als Anerkennung dafür, dass die Kulturschaffenden seit über einem Jahr um ihre Existenz kämpfen, nicht arbeiten dürfen und uns in dieser Zeit trotzdem so einige (online) Veranstaltungen angeboten haben, damit wir, die wir Arbeit und Einkommen hatten, Unterhaltung bekamen. Ich habe mit meiner Frau jedenfalls 2 virtuelle Weekender Tickets gekauft und kann nur jeden bitten, auch kurz den Geldbeutel zu öffnen. Auch kleine Beiträge sind willkommen und hilfreich. Rechnet einfach mal aus, wieviel Bier ihr vor Ort gekippt hättet und spendet einen Teil davon an den Walldorf Weekender. Oder kauft Merchandise oder Platten / CDs. Alles ist willkommen. Nur so können wir dafür sorgen, dass nach der Pandemie auch weiterhin solche Veranstaltungen angeboten werden können. Lassen wir uns überraschen, was uns der Walldorf Weekender zu bieten hat. Macht euch also für Pfingsten bereit, kauft Bier und Zutaten für Cocktailsund schmeißt den Grill an. Macht im Wohnzimmer Platz zum Tanzen und zieht euch was Hübsches (die Mädels) oder was Cooles (die Kerle) an, damit wenigsten ein bisschen Festival Feeling aufkommt. Und nächstes Jahr treffen wir uns dann hoffentlich alle wieder vor Ort und lassen es ordentlich krachen, so wie gewohnt.

Hier könnt ihr den Walldorf Weekender unterstützen:

per Paypal: paypal@rockabilly.de (Verwendungszweck: Spende Konzertticket VWW2021): Oder kauft "virtuelle Konzerttickets" für den VWW 2021 über den Onlineshop (hier auch per Lastschrift, Kreditkarte oder Überweisung möglich).

(HINWEIS: Der komplette Virtuelle Walldorf Weekender wird kostenlos gesendet. Diese Tickets sind ausschließlich freiwilliger Support von euch an Andy Widder und sein Team.)

https://www.walldorf-weekender.net/