Miami Rockabilly Musiker Kent Westberry

May 22, 2019

Der Songwriter, Country- und Rockabilly-Musiker Kent Westberry wurde am 23. Mai 1939 in Miami, Florida geboren und begann seine Karriere Mitte der 1950er-Jahre.

 

In seiner High-School-Zeit gründete Westberry 1958 die Chaperones, die neben ihm (Gesang/Gitarre) aus dem 14 Jahre alten Wayne Grey (E-Gitarre), Snuffy Smith (Bass) und Lewie Stewart (Schlagzeug) bestanden. Sie spielten in der Umgebung von Miami und ihr Repertoire war von Rockabilly-Songs geprägt.

Die Band schaffte es schnell eine solide Basis in der Region um Miami aufzubauen und traten bei dem lokalen TV-Sender Channel 17 auf und wurden von dem Country-Musiker Buck Trail für einige Auftritte in Florida gebucht und waren im Old South Jamboree auf WMIL zu hören.

 

Ihre erste Single nahmen sie im Jahr 1958 auf dem Label Trail Records mit My Baby Don't Rock Me/ No Place to Park auf. Die Master-Aufnahmen wurden jedoch kurz darauf von Art Revords übernommen, da das Label Trail schließen musste.

Art veröffentlichte die Single erneut und zudem wurde eine weitere Platte eingespielt, deren Songs diesmal nicht von Westberry stammten, sondern von der Ehefrau eines lokalen Arztes geschrieben wurden. Beide Singles schafften es nicht über regionale Erfolge hinaus, da Art ein relativ kleines Label war.

 

1960 zogen Westberry und sein Bassist Snuffy Smith nach Nashville, wo sie für MGM Records eine gemeinsame Single einspielten und Westberrys ehemaligem Gitarristen Wayne Grey auf dessen Single Spaceman’s Guitar für Gold Circle Records begleiteten.

Ab dem Jahr 1960 arbeitete Westberry für Carl Perkins als Bassist und begann, als Songschreiber zu arbeiten. Er überzeugte auch seinen Freund Charlie McCoy, ebenfalls Musiker aus Miami, sein Glück in Nashville zu versuchen.
Als McCoy einen Vertrag bei Cadence Records unterschrieb, komponierte Westberry ein Instrumental, dass McCoys erste Single werden sollte. Unterdessen hatte Songschreiber Marijohn Wilkin bereits einen Text dazu geschrieben und in der Folge nahm Ann-Margret den Song für RCA Victor auf und kam damit in die Top-20 der Charts. Bei dieser Aufnahme spielte Charlie McCoy Mundharmonika.

 

In den Jahren 1961 und 1963 leistete Westberry seinen Militärdienst in der US-Army und schloss sich danach Tex RittersBegleitband bis 1968 an.

 In den 1970er-Jahren konnte er mit Songs wie Easy Lady, She Gets to Me und Cherry Berry Wine selbst in die Charts gelangen und hatte einige Gastauftritte in der Grand Ole Opry. Sein eigentlicher Erfolg kam aber als Songschreiber. Über 480 seiner Titel wurden im Laufe der Jahre von Country- und Pop-Stars wie Bob Wills, Ernest Tubb, Sammy Davis, Jr., Jerry Reed, Eddy Arnold, Hank Williams, Jr., Carl Perkins, Buck Owens, Charley Pride, Mel Tillis, Gene Watson, Waylon Jennings, Dolly Parton den Beatles und vielen weiteren aufgenommen und in die Charts gebracht.

 

Kent Westberry ist in der Gegenwart immer noch als Musiker aktiv und gibt Konzerte, auf denen er klassische Country-Musik sowie seinen 1950er-Jahre Rockabilly spielt. Er lebt heute in Lakeland, Florida.

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Rock'n'Roll Welt trauert um Cavan Grogan!

February 16, 2020

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge

May 6, 2020

Please reload

Please reload

©2019 Unleashed-Magzin | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum | Kontakt

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten, wenn nicht anders beschrieben

  • facebook
  • insta
  • youtube